Legends of Irathar

Mysterien und Legenden von Irathar
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 6.1.Ein alter Freund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bestie von Argh
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 784
Anmeldedatum : 16.09.13

BeitragThema: 6.1.Ein alter Freund   So 29 Okt 2017 - 23:21

Haizgil und die Magier erreichten durch das magische Portal eine andere Welt. Die Koordinaten, welche das Orakel ihm mitgegeben hatte schienen richtig gewesen zu sein. Es war sein größtes Problem gewesen, dass er einem Orakel beim Reiseziel vertrauen musste. Ihm war noch etwas übel von der Reise, aber die Magier waren noch vollzählig.
Die Adjutanten zählten durch und einer meinte nur so neben bei: "Klar und Ping Blog bekommt das Schlangenweib!". Es klatschte sehr laut kaum, dass der Adjutant ausgesprochen hatte. Haizgil kommentierte diese Aktion auch gar nicht. Er hatte sich schon in einen Tannenbaum heraufgeschwungen und blickte in die Richtung, wo die Festung Jakob Weners zu finden sein musste, doch alles was er sehen konnte waren die Überreste eines großen Kampfes. Überall waren tote Körper von allen möglichen Arten, Rassen und Monstern zu sehen. Es gab mindestens tausend Tote zu sehen und dass alleine vor den Mauern. Es war unmöglich auszumachen wieviele es wirklich waren. "Beim Dreitagebart meines Vaters!", kam es von zwischen seinen Lippen, dann blickte er nur noch erstaunter und erstaunter auf das Schlachtfeld. Vor den Toren fanden sich drei tote Drachen und ihre Größe deutete auf ein hohes Alter hin. Es waren eindeutig nicht die Art Drachen die ein Sterblicher im Kampf um eine Jungfrau bezwingt. Rasch rauschte er den Baum hinab und berichtete seine Beobachtung den Magiern und dem Gefolge.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Godrik
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 765
Anmeldedatum : 16.09.13

BeitragThema: Re: 6.1.Ein alter Freund   Sa 4 Nov 2017 - 19:41

"Ohne jeden Zweifel ist uns jemand zuvorgekommen!", entgegneten die Magier fast in Einklang. "Habt Ihr Drachen gesagt? Wie kommen die hierher? Ich dachte, die seien vernichtet worden, wie es euer Orakel gezeigt hat!", entgegnete Rivai nachdenklich. "Haben etwa doch welche den Hinterhalt überlebt und wollten sich rächen?" Vorsichtig gingen die Magier aus dem Wald um einen Blick auf das Schlachtfeld werfen zu können. Waren sie umsonst hierhergekommen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://legendsofirathar.forumieren.com
Bestie von Argh
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 784
Anmeldedatum : 16.09.13

BeitragThema: Re: 6.1.Ein alter Freund   Sa 4 Nov 2017 - 23:17

Nichts deutete auf ein Lebenszeichen hin. Doch bei genauerem hinsehen konnte Haizgil hoch oben in einem der Türme ein Licht brennen sehen. Er gab den anderen ein Zeichen leise zu sein und begab sich leise und wendig auf das Schlachtfeld vor der Festung herab. Die Angreifer waren allesamt mit den selben Markierungen versehen, welche sich eindeutig einem Clan von Söldnern zuordnen ließ. Weltenwandernde Söldner.
Die Todesursachen waren alle identisch. Etwas hatte ihr Herz durchbohrt und hatte ihren Körper auf der entgegengesetzten Seite wieder verlassen. Den Drachen war es ähnlich ergangen, aber sie waren von mehreren dutzend dieser Löcher durchdrungen. Die Körper der alten Drachen waren noch nicht endgültig tot, denn es dauerte Tage bis zu Wochen bis ein Wyrm wirklich tot war, doch genau dies bereitete Haizgil bereits weitere Sorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bestie von Argh
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 784
Anmeldedatum : 16.09.13

BeitragThema: Re: 6.1.Ein alter Freund   Sa 18 Nov 2017 - 23:24

Die Ausrüstung der Angreifer war jenseits von der Ausrüstung wie man sie von gewöhnlichen Soldaten und Söldnern kennt. Dutzende hochwertige Waffen und Rüstungen waren aus edelstem kalten Eisen, Adamant, Mithril und sogar verruchten Produkten wie Engelshaut und Dunkelblatt. Selbst er, Haizgil, hatte keine Ausrüstung in dieser besonderen Qualität. Jemand räusperte sich und Haizgil erblickte einen schwer verletzten Krieger, welcher sich gegen die Mauer der Festung gepresst hatte um eindeutig den Angriffen zu entgehen. Deutlich sichtbar waren die Löcher, welche von den gleichen Attacken wie bei seinen toten Kameraden stammten und noch immer bluteten. "Runter, Goblin! Der Zwerg ist noch da!", sagte der Verletzte gerade so hörbar: "Seid ihr die Verstärkung? Ihr und diese Magier?". "Ja, dass sind wir! Wie ist die Lage? Wieviele sind in der Festung?", antwortete Haizgil ohne rot zu werden. Der Verletzte versuchte alle Anstrengungen um bei Bewusstsein zu bleiben und antwortete: "Alle sind tot, wie ihr sehen könnt und außer einem Zwerg haben wir keinen Feind gesehen. Der Zwerg ist zweifellos ein absoluter Meisterpsioniker. Die Präzision seiner Kristalle war gnadenlos und absolut perfekt. Wie ihr wisst war kein Zwerg auf Weners Gehaltsliste! Die haben den unglaublich gut geheimgehalten!". "Wo seid ihr her, Kamerad?", fragte Haizgil mitleidig, doch der Verletzte schied dahin: "Ruhe in Frieden!". Haizgil blieb im Schutz der Mauer und dachte nach wer ein Interesse an diesem Krieg haben könnte. Es waren offensichtlich noch andere gegen Jakob Wener ins Feld gezogen, doch die Gescheiterten waren besser ausgestattet als sie alle selbst. Sie hatten sogar zwei Drachen als Verbündete gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 6.1.Ein alter Freund   

Nach oben Nach unten
 
6.1.Ein alter Freund
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Legends of Irathar :: Neue Feinde - Alte Freunde 1.Buch-
Gehe zu: